Zum Inhalt springen
Startseite » In England sterben mehr geimpfte als ungeimpfte alte Menschen an der Delta-Variante

In England sterben mehr geimpfte als ungeimpfte alte Menschen an der Delta-Variante

Die „Delta“-Variante ist in Europe zuerst in Großbritannien aufgetreten und ist dort inzwischen für 99,98% aller Infektionen verantwortlich. Im vereinten Königreich sind gut 60% der Bevölkerung vollständig „geimpft“. Die englische Gesundheitsbehörde PHE berichtet regelmäßig über sog. besorgniserregende Varianten und wie gut Impfungen dagegen schützen. Das Ergebnis ist ernüchternd: Impfungen scheinen kaum eine Wirkung zu haben. Es sterben sogar deutlich mehr geimpfte alte Menschen als ungeimpfte.

In der Altersgruppe über 50 Jahren wurden in England zwischen Anfang Februar und Mitte August 32.828 „vollständig“ geimpfte mit „Delta“ in einem Krankenhaus behandelt oder sind sogar gestorben. In der selben Zeit betraf das nur 4.891 Ungeimpfte.

Seit Februar starben in England 652 „vollständig“ geimpfte über 50 Jahren und nur 318 ungeimpfte.

Quelle: https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1012644/Technical_Briefing_21.pdf

2 Gedanken zu „In England sterben mehr geimpfte als ungeimpfte alte Menschen an der Delta-Variante“

    1. Hallo Cb,

      da haben Sie wohl Recht. Ich hatte den Eintrag „Deaths within 28 days of positive specimen date“ falsch verstanden. Wenn die Todesfälle seit Februar erfasst wurden, ist das ganze ja aber noch viel schlimmer, weil im Februar ja noch kaum jemand geimpft war. Und trotzdem sind mehr geimpfte als ungeimpfte verstorben. Vielen Dank für den Hinweis.

      Freundliche Grüße

      Jochen Ziehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert